Gewichtsprobleme an der Wurzel packen

Gewichtsprobleme an der Wurzel packen

Kennst Du auch einen Menschen, der sorglos alles essen kann, ohne dass er zunimmt? Was denkst Du von solchen Menschen? Dass er gute Gene oder einen guten Stoffwechsel hat, dass er krank ist oder dass es ihm im Alter ganz genauso gehen wird, wie allen anderen auch?

Doch so ist es nicht. Dieser Zustand ist eigentlich ganz normal – denn Übergewicht beginnt nicht damit, dass man zu viel isst!

Entstehung von Übergewicht

Wenn Du schon meinen Artikel über die 5 Ebenen des Ichs gelesen hast weißt Du bereits, dass körperliche Symptome durch eine seelische Verletzung entstehen.
Auch wenn erst bei Adipositas von einer Krankheit gesprochen wird – auch ein einfaches Gewichtsproblem ist bereits ein körperliches Symptom! Der seelische Auslöser hat Auswirkungen auf die mentale Ebene, beispielsweise in Form eines Schutzbedürfnisses und mangelnder Selbstliebe. Studien zeigen, dass negative Gedanken, Gefühle und Stress zu mehr Hunger führen können – so gleicht der Körper das Schutzbedürfnis durch Aufbau einer Fettschicht aus. Sogleich drückt er die mangelnde Selbstliebe aus – durch einen Körper, den man auch nicht lieben kann.

Abbau von Übergewicht

Um wieder das Idealgewicht zu erreichen und auf natürliche Weise dauerhaft halten zu können, muss das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele wieder einwandfrei funktionieren.  So muss auch bei Gewichtsproblemen der seelische Auslöser gefunden und bearbeitet werden. Darüber hinaus ist es wichtig, die mentalen Ursachen zu lösen und auch auf körperlicher Ebene für die Abnahme zu sorgen.

Diäten – denkbar ungeeignet!

Eine Reduzierung der Kalorienzufuhr oder andere Einschränkungen haben zwar vorerst eine Abnahme zur Folge, führen aber auf lange Sicht dazu, dass der Körper in eine Art „Notfallprogramm“ wechselt, welches das „Verhungern“ verhindern soll. So wird nicht nur der Stoffwechsel und damit der Energiebedarf heruntergefahren, auch der Hunger, Heißhunger und Gelüste nach kalorienreichen Speisen werden geschürt. Das Überessen mit kalorienreichen Lebensmitteln ist als „Überlebensmaßnahme“ vorprogrammiert. Die überschüssigen Kalorien werden dann ausnahmslos in Form von Fett gespeichert, so wie es in einer Hungersnot absolut sinnvoll ist. Wird nun die Diät abgesetzt, da die Gewichtsabnahme stagniert, legt der Körper erst einmal weitere Fettreserven an, um bei der nächsten „Hungersnot“ sprich „Diät“ gewappnet zu sein. Zur Sicherheit darf es ruhig etwas mehr sein, als zuvor. Welche erschütternden Folgen Diäten außerdem haben können, kannst Du im Beitrag „Du möchtest gesund und schlank sein? Dann hör auf mit Diäten!“ nachlesen.

Was also tun?

Intuitives Essen

Orientieren wir uns an natürlich schlanken Menschen. Diese essen meist so, wie kleine Kinder es tun: Ohne Regeln, ohne Einschränkungen oder Essenszeiten. Sie essen einfach dann, wenn sie Hunger haben, das, was ihnen schmeckt und guttut. Sie genießen ihr Essen und lassen oft einen Rest übrig, sind energiegeladen und brauchen sich über ihr Gewicht keine Sorgen zu machen.

Der Grund: Intuitives und achtsames Essen ist erwiesenermaßen der ideale Weg, um physisch und psychisch gesund zu bleiben! Doch nicht nur das: Die Intuitive Ernährung ist auch der sicherste Weg, um Übergewicht abzubauen. Aber warum der sicherste?

Optimale Nährstoffversorgung – optimales Gewicht

Die Natur hat geniale Prozesse eingerichtet, um immer bestmögliche Gesundheit und Vitalität zu erreichen – dazu gehört auch das Idealgewicht! Sehen wir uns einmal unseren Körper, dieses wahre Wunderwerk an:

Energiemangel und ein leerer Magen sorgen für ein Hungergefühl, während der Appetit genau signalisiert, welche Nähr- und Vitalstoffe in diesem Moment benötigt werden. Der intuitive Esser gibt seinem Körper nun genau das Benötigte – egal, wie spät es ist, oder was er heute bereits gegessen hat. Durch die Dehnung des Magens und durch Analyse der Geschmacksknospen werden Sättigungssignale ausgesendet, sobald wieder genug Energie vorhanden ist.
Übrigens sorgen kalorienreiche Speisen für länger anhaltende Sättigung – deshalb ist es für einen intuitiv essenden Menschen egal, ob er einen Salat isst, oder Lasagne. Denn am Ende des Tages kommt er auf dieselbe Kalorien-Menge.
Ziemlich genial ist auch, dass Fettzellen im Körper für vermehrte Produktion von Sättigungshormonen sorgen, sodass dickere Menschen schneller satt sind deshalb bei intuitivem Essverhalten abnehmen können, ohne hungern zu müssen.
Intuitive Esser ernähren sich nachweislich gesünder, haben physisch und psychisch einen besseren Gesundheitszustand und sind schlanker, als gezügelte Esser.

Du meinst, wenn Du das essen würdest, worauf Du Appetit hast, dann würdest Du Dich nur noch von Schokolade, Pizza und Burger ernähren?
Da kann ich Dich beruhigen! Diese Lebensmittel sind meist nur so verlockend, weil sie von gezügelten Essern gemieden oder sogar verboten werden. Sie nehmen den Stellenwert einer „verbotenen Frucht“ ein, die umso attraktiver scheint. Zusätzlich werden sie oft als Belohnung oder Nervennahrung eingesetzt und dadurch mit positiven Gefühlen verknüpft.

Diese Konditionierung kann aber einfach wieder gelöst werden!

Zum natürlich schlanken Menschen werden

In meinem Coaching bekommst Du das Komplett-Paket:

Wir bearbeiten den seelischen Auslöser Deiner Gewichtsprobleme, indem Du innerhalb eines Hypnose-Coachings längst vergessene oder verdrängte, belastende Erfahrungen aufarbeitest und dadurch verzeihen und die seelische Verletzung loslassen kannst.
Darüber hinaus lösen wir auch die mentalen Ursachen und ich zeige Dir, wie Du als intuitiver Esser Deinen Körper optimal versorgst.
Als i-Tüpfelchen werden wir Deinen Körper innerhalb einer Hypnose dazu animieren, den Stoffwechsel hochzufahren und dafür zu sorgen, dass er mit Dir zusammen arbeitet.

Das Resultat:
Ein schlanker, glücklicher Mensch, für den Essen eine köstliche Nebensache ist.

Wenn Du überzeugt bist und wirklich etwas verändern willst, dann melde Dich gern bei mir.

Ich freue mich, Dir ein erleichtertes Lächeln ins Gesicht zaubern zu dürfen!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar