Hypnose – was ist das und funktioniert das wirklich?

Hypnose – was ist das und funktioniert das wirklich?

Hypnose

– was ist das und funktioniert das wirklich?

Einführung

„Ich bin Hypnotiseurin“ – diese Aussage ruft die verschiedensten Reaktionen hervor: Interesse, Skepsis, Angst und Belächeln sind die häufigsten. Und obwohl viele nicht daran glauben, haben sie doch ein bisschen Angst, dass ich mit dem Finger schnipse und sie rücklings auf den Boden fallen.

Dabei ist die Hypnose gar nicht so ein Hexenwerk, wie viele zuerst denken. Wenn Du schon länger Auto fährst, schonmal Laufen warst oder routiniert Deine Aufgaben im Haushalt erledigst, dann bist Du bereits mit leichten Trance-Zuständen vertraut und erlebst sie jeden Tag – Trancen sind etwas ganz Alltägliches!

Hypnose

Gehirn-Aktivität in Trance

In der Trance arbeitet das Gehirn auf höherem Energie-Niveau, der Informationsaustausch zwischen rechter und linker Gehirnhälfte ist verstärkt. Umgangssprachlich „öffnet“ sich das Unterbewusstsein, während das Bewusstsein ruhiger arbeitet. In diesem Zustand sind nicht nur Einblicke in längst vergessene Erfahrungen möglich. Das Gehirn speichert die Suggestionen und Visualisierungen als Überzeugungen bzw. vollwertige Erfahrungen ab, sodass nachhaltige Veränderungen möglich sind.

Hypnose

Trance-Zustände

In der Hypnose wird diese Wirkung genutzt, um gezielt Veränderungen herbeizuführen. Der Hypnotiseur führt seinen Klienten meist durch Entspannung und vollkommene Fokussierung (hier kommt der Finger oder das Pendel ins Spiel) langsam in einen leichten bis mittleren Trance-Zustand, um ihm dort wirksame Suggestionen zu geben, ihn bestimmte Situationen visualisieren oder Erinnerungen noch einmal durchleben zu lassen.
Solche Möglichkeiten bestehen nur in leichten und mittleren Trancen. Der Hypnotisierte ist dabei  bei Bewusstsein, kann sprechen, sich bewegen und sich bei Bedarf auch selbst wieder aufwecken.

Tiefere Trancen werden von Coaches und Therapeuten genutzt, um tiefe und angenehme Entspannungen herbeizuführen. Diese bewirken, dass sich der Klient nicht mehr an alle Einzelheiten erinnern kann und sind deshalb für Veränderungsarbeit weniger geeignet.

Hypnose

Show-Hypnose

Skepsis und Beunruhigung entsteht vor allem durch die Showhypnose. Auf Bühnen oder im Fernsehen werden spektakuläre Techniken der Blitzhypnose eingesetzt und sehr tiefe, bewusstseinstrübende Trancezustände erreicht, weshalb der Hypnotisierte wie ferngesteuert wirkt und sich oft nicht an den Ablauf erinnern kann. Solche Techniken funktionieren zwar auch, allerdings nur bei wenigen Menschen und sind für die beratende und therapeutische Hypnose nicht geeignet.

Hypnose

Wissenschaft

Für alle, die Zweifel haben: Hypnotische Trancen sind mittlerweile gut erforscht, die Wirksamkeit der Hypnose ist wissenschaftlich bewiesen und als wirksames Verfahren anerkannt.

Weitere Informationen zum Thema Hypnose findest Du hier.

Hypnose

in meinem Coaching

Im Coaching setze ich Hypnose gezielt ein, um Dir zu helfen, den Zugang zu Deinem Inneren und tiefen emotionalen Verletzungen zu finden. Ich leite Deine innere Arbeit an, helfe Dir, Symptomen auf den Grund zu gehen und Erinnerungen im Unterbewusstsein zu heilen. Als Ergänzung erhältst Du die Meditationen “spirituelles Wachstum”, mit denen Du diesen Weg selbstständig weitergehen und so täglich Deinem Blühenden Ich näherkommen kannst.

Schreibe einen Kommentar