Darmprobleme – psychosomatische Ursachen

Darmprobleme – psychosomatische Ursachen

Darmprobleme

– psychosomatische Ursachen und wie Du sie überwinden kannst

Psychosomatik

Was verträgst Du nicht? Hast Du Schiss? Worauf möchtest Du scheißen? Kommst du nicht zu Potte? Musst Du Dampf ablassen?

Hallo meine Lieben ?

in diesem und in meinen nächsten Beiträgen geht es um die Themen Darm, Beschwerden im Darmtrakt, deren psychosomatische Ursachen und die Überwindung. Das Ganze ist so komplex, dass ich je einen Beitrag zu einer Symptomatik oder einer Darmkrankheit schreibe.
Wenn Du auch Verdauungsprobleme hast, sei es häufiger mal ein kleines Lüftchen, ein Hang zu flüssigerem/festerem Stuhl oder sogar eine chronische Darmkrankheit, dann lies Dir diesen und die kommenden Beiträge unbedingt durch! Hier geht es nun erst einmal um die Symbolik des Darms und um die psychosomatischen Ursachen von Darmproblemen im Allgemeinen:

Themen

– Trennung in wichtig und überflüssig
– Gutes aufnehmen und nutzen
– Altes gehen lassen
– Schlechtes abstoßen

Der Darm ist verantwortlich für die Aufnahme, Verarbeitung und Ausscheidung unserer Nahrung und steht auch dafür, wie ich Situationen, Gedanken und Emotionen aufnehme, verdaue und gehen lasse.

Der Dünndarm zerlegt Nahrungsmittel in ihre kleinsten Bestandteile, sortiert diese in “nützlich” und “überflüssig” und nimmt die nützlichen Dinge auf. Wenn unsere Urteilskraft gestört ist und wir nicht mehr zwischen nützlichen und schädlichen Dingen unterscheiden können, dann reagiert unser Dünndarm. Auch, wenn wir unsere Bedürfnisse zur Seite stellen und uns nicht das nehmen, was wir brauchen, macht sich das in unserem Dünndarm bemerkbar.

Der Dickdarm hingegen ist für die Ausscheidung des Überflüssigen oder Schädlichen verantwortlich und symbolisiert unsere Fähigkeit, Altes loszulassen und so Platz für Neues zu schaffen. Er bringt Dunkles ans Tageslicht, steht für Großzügigkeit und Geiz.

Darmprobleme entstehen meist dann, wenn wir über bestimmte Dinge einfach nicht hinwegkommen und Schwierigkeiten dabei haben, diese zu verdauen oder sie nicht vertragen. Wenn wir uns weigern, Dinge zu akzeptieren, die passiert sind, dann verlieren wir die Fähigkeit, das Gute daraus zu ziehen und sie danach gehen zu lassen. Darmprobleme sind also ein Symbol für unsere Fähigkeit, Ereignisse anzunehmen, fließen zu lassen und etwas daraus zu machen.

In den nächsten Beiträgen geht es weiter mit den Themen Durchfall, Verstopfung, Blähungen usw…
✏ Wenn Du auch bestimmte Beschwerden hast, schreib mir gern,damit ich auch Dein Thema aufgreifen kann.

Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Abend
Sandra ♡

Weitere Beiträge

zum Thema Darm

Durchfall
Verstopfung
Blähungen


Wichtiger Hinweis!

Bitte beachte, dass mein Coaching und meine Beratung keinen Arzt- oder Therapeutenbesuch ersetzt. Ich bin keine Therapeutin, stelle keine Diagnosen und verordne keine Therapie. Mein Coaching dient zur ganzheitlichen und spirituellen Ergänzung der schulmedizinischen Maßnahmen. Sieh Dir hier meine Zertifikate an!

 

Schreibe einen Kommentar