Saftiger Schokokuchen mit oder ohne Banane

Saftiger Schokokuchen mit oder ohne Banane

Rezeptinspiration

saftiger Schokokuchen

  • zuckerfrei
  • glutenfrei
  • ohne Milchprodukte

Diesen Schokokuchen habe ich mir als Kind immer zum Geburtstag gewünscht. Ich kann mich erinnern, dass meine Schwester und ich uns einmal nicht beherrschen konnten, als der noch warme Kuchen so verführerisch duftend einen Tag vor meinem Geburtstag in der Küche stand – wenn ein Krümelchen fehlt, merkt Mama es nicht, oder?

Bei einem Krümel blieb es natürlich nicht und dass nicht wir, sondern Mäuse am Kuchen genascht hatten, glaubte Mama uns natürlich auch nicht.

Dieses Jahr habe ich mir den Kuchen wieder gewünscht und bekam ihn in der gluten-, zucker- und milchfreien Variante von meinem Freund. Ich war gespannt, ob er meine Kindheitserinnerungen so auch wecken konnte – tatsächlich schmeckte er aber sogar noch besser, als in meiner Erinnerung.

Zutaten

für den Teig

5 Eier
300 g Butter (vegan)
250 g Süße (Dattelzucker/Kokosblütenzucker/Xylit)
1 Pck Vanille
1 Prise Salz
3 EL Backkakao
1 TL Zimt
375 g glutenfreie Mehlmischung
(220 g Reismehl + 145 g Kartoffelmehl + 10 g Johannisbrotkernmehl)
1 Pck Reinweinsteinbackpulver
250 ml Pflanzenmilch
200 g geraspelte Schokolade
3 Bananen (wenn gewünscht)

Zubereitung

  1. Die Eier trennen
  2. Die flüssigen Zutaten zum Eigelb hinzugeben und gut verrühren
  3. Die trockenen Zutaten vermengen
  4. Nun die trockenen Zutaten langsam zu den flüssigen hinzugeben
  5. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben
  6. Den Teig nun in eine beliebige Form geben, der Kuchen eignet sich auch gut als Blechkuchen oder für Muffins.
  7. Je nach Dicke des Teigs 30 min bis 1 Stunde bei 175 °C im vorgeheizten Backofen backen.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar